Laternensingen

Text: Tina
Fotos: Helga

Am 6. November 2015 machen freudige Kinder und ihre Mütter vom Rütli beim Laternensingen der KiTa Hellenkamp mit. Mit selbstgebastelten Laternen, guter Laune und viel Motivation für’s Mitsingen der klassischen Lieder starten wir mit der KiTa um 17 Uhr. Wir singen, laufen quer durch einen Wald und bestaunen all die schönen Laternen. Die Kinder haben viel Spaß, wollen erstaunlicherweise die deutschen Lieder mitsingen und freuen sich, als wir einen wunderschönen Hof erreichen, wo schon Kinderpunsch und kulinarische Köstlichkeiten auf uns warten. Wir fühlen uns alle sehr willkommen, die Kinder spielen ohne Probleme mit den anderen KiTa-Kindern und nach reichlicher Stärkung und Aufwärmen am Feuer, fahren wir glückliche Kinder und Mütter in der Dunkelheit wieder nach Hause! Danke an die tollen und sehr lieben Gastgeber, an die Kita Hellenkamp für das Laternenbasteln und besonders an Jaqueline für den netten Kontakt!

Hier ein paar Bilder:
Weiterlesen

Sockenstricken für Flüchtlingskinder

Text: Sabine

Sockenstricken für Flüchtlingskinder

Der Winter kommt, und nur die wenigstens Flüchtlingskinder werden geeignete Schuhe haben. Selbstgestrickte Socken aus guter Wolle helfen wunderbar gegen kalte Füße und sind ja schnell gemacht. Wenn jede/r nur ein Paar strickt, werden in kürzester Zeit viele zusammenkommen … für viele warme Füße! Vermutlich werden die Größen 24-38 am meisten gebraucht werden. Wie es funktioniert: Weiterlesen

8. Willkommens-Paket Sortieraktion

Am Samstag, den 21.11.2015, sortierten und prüften wir bereits zum 8. mal die angelieferten gespendeten Willkommenspakete. Etwa 25 voll motivierte und meistens mittlerweile erfahrene Helfende stellten in 5 Stunden Arbeit in der Halle der Recyclingbörse 216 Willkommenspakete für Einzelpersonen oder Familien zusammen. Anschliessend sortierten wir noch die vielen Einzelteile. Für die Catering-Infrastruktur sorgte wieder Emilio, der Kuchen wurde von vielen Freiwilligen gebacken und gespendet.

Mit den rund 30 Paketen der Johanneskirche Sennestadt, den 5 Paketen, die die Schüler der Realschule Spenge gesammelt haben und den 8 Paketen aus einer privaten Sammelaktion in Werther kommen wir jetzt auf insgesamt über 1050 Willkommenspakete, die wir seit dem Mai in diesem Jahr an die Stadt ausgeliefert haben. Die städtischen Sozialarbeiter übergeben die Pakete bei Einzug der Geflüchteten in Ihre Wohnung oder Unterkunft.

Vielen Dank an alle Helfenden und Spendenden! ❤

Hier ein paar Bilder: Weiterlesen

Geflüchtete willkommen in Bielefeld – Großes Winterfest in der Stadthalle

Geflüchtete willkommen in Bielefeld – Großes Winterfest in der Stadthalle

Hier der aktuelle Blogbeitrag mit den teilnehmenden Initiativen und Künstlern: https://gefluechtetewillkommeninbielefeld.wordpress.com/2015/12/03/winterfest-am-sonntag-13-12-2015/

Die Initiative Geflüchtete willkommen in Bielefeld plant in Zusammenarbeit mit der Stadthalle Bielefeld und dem Arbeiter-Samariter-Bund OWL am Sonntag, den 13.12.2015, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr ein großes Winterfest in der Ausstellungs- und Veranstaltungshalle. Das Fest soll insbesondere ein Fest der Begegnung und des Austausches werden. Alle Einwohner Bielefelds, egal ob die „alten Eingeborenen“ oder die vielen Neu-Bielefelder, sind dazu eingeladen.

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/1022598654471315/

Flyer zum Ausdrucken: Winterfest_Flyer_A5_Print_NEU

Winterfest_Plakat

 

Weiterlesen

Go Hard or Go Home Das jugendkulturelle Charity-Tanz-Event aus Bielefeld

Text: Robin Szillat

Datum: 21.11.2015 (10-20 Uhr)
Ort: HOT Schildesche, Ringenbergstr. 14, 33611 Bielefeld

Nach der erfolgreichen Durchführung der Tanz-Events “GHoGH – From Young to Old” und „GHoGH – FeeltheDifference“ findet in diesem Jahr unter dem Motto „Streetsof Hope“ erneut ein großes jugendkulturelles Charity-Tanz-Event am 21.11.2015 im Hot Schildesche in Bielefeld statt.

„Flying Souls“ und das „Hot Schildesche“ veranstalten am Samstag, den 21.11.2015 zum dritten mal ein jugendkulturelles Charity-Tanz-Event im Bereich Hip-Hop und Breakdance im Hot Schildesche (Ringenbergstraße 14, 33611 Bielefeld).  Weiterlesen

We – One World – Die Flüchtlingsapp für Bielefeld

Dank der beiden Entwickler Karin Fraune und Niklas Böckmann gibt es jetzt auch in Bielefeld eine Flüchtlingsapp. Die App dient in derzeit drei Sprachen (Deutsch, Englisch, Arabisch) dazu, wichtige Informationen für Geflüchtete und Helfende bereit zu stellen und beide Gruppen miteinander zu vernetzen.

Ein großer Dank gilt auch der Recherchegruppe aus unserer Initiative, die viele Datensätze gesammelt und in die App eingegeben hat.

Heute wurde die App im Pappelkrug öffentlich vorgestellt. Sie ist für den PC, Apple und Google Play (Android) verfügbar.

Web: http://weoneworld.de/#home

Apple-appstore
Apple App Store: https://itunes.apple.com/de/app/we-one-world/id1052660464?l=en&mt=8

Android-app-on-Google-play-logo-vector-2
Google Play: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.digitalKUR.weoneworld

Erklärvideo:

WDR: http://www1.wdr.de/studio/bielefeld/themadestages/fluechtlings-app-100.html

Video Lokalzeit: https://www.youtube.com/watch?v=J7t1-O9HApg

Interview mit Radio Hertz zur App: http://www.hertz879.de/podcast/fluechtlingsapp-fuer-bielefeld/

Bilder von der Vorstellung der App: Weiterlesen

Seifenblasen und Malsachen für die Kinder an der ZAB

Text und Foto: Noa

Täglich warten viele geflüchtete Menschen an der Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) in Bielefeld stundenlang unter widrigen Bedingungen auf ihre Registrierung. Gerade für die Kinder stellt diese Situation oftmals eine große Belastung dar.

Unser Ziel ist es, für die Kinder etwas Freude an diesen recht tristen Ort zu bringen und ihnen die schier endlose Wartezeit zu verkürzen.

Seit Anfang September können wir dank vieler Menschen, die uns beim Sammeln von Beschäftigungsspielsachen geholfen haben, dieses in die Tat umsetzen.

Ein besonderer Dank gilt Tierarzt Dr. Peter Hettling (http://tierarzt-hettling.de) und dem Kunstmarkt Bielefeld (http://www.kunstmarkt-bielefeld.de), die uns mit großzügigen Spenden unterstützt haben.

Beim gemeinsamen Malen oder Armbänder knüpfen sind Sprachbarrieren kein Hindernis und es ist oftmals berührend, die phänomenale Fähigkeit der Kinder zu sehen, wie sie trotz widrigster Lebensumstände über eine Seifenblase, die auf der Nase zerplatzt, aus vollem Halse lachen können.

Um die Aktion weiterführen zu können, sind wir weiterhin auf Sachspenden angewiesen. Weiterlesen