Uni Bielefeld: FlüGe Gesundheitsstudie

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen des Forschungskollegs „FlüGe“ – Herausforderungen und Chancen globaler Flüchtlingsmigration für die Gesundheitsversorgung in Deutschland – der Universität Bielefeld führen wir zur Zeit eine Studie zur Gesundheit Geflüchteter im Raum Bielefeld durch. Ziel unsere Studie ist es, die gesundheitliche Versorgung Geflüchteter in Deutschland zu verbessern.
Im Rahmen dieser Studie befragen wir mithilfe von geschulten InterviewerInnen die Geflüchteten in ihrer jeweiligen Muttersprache zu ihrer Gesundheit. Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter: Weiterlesen

Advertisements

Invitation to participate in scientific survey

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen eines wissenschaftlichen Forschungsprojekts an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg führen wir eine kurze Online-Befragung durch, die sich an Personen richtet, die seit 2008 oder später in Deutschland leben und mindestens 18 Jahre alt sind.

Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie diese E-Mail inklusive der angehängten Einladung zur Befragung an potentielle Kandidaten weiterleiten würden. Weiterlesen

Einladung Fachtag Flüchtlingsarbeit war gestern – was kommt morgen?

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

von der „Willkommens- zur Abschiebekultur“ – diese Schlagworte beschrieben viel von dem, was sich sowohl politisch, als auch gesellschaftlich in Bezug auf das Leben geflüchteter Menschen in Deutschland verändert hat.

 

Ehren- und hauptamtliche Flüchtlingsbegleiter*innen erleben diese Veränderungen konkret im Alltag mit Geflüchteten und stehen vor besonderen Herausforderungen im Umgang damit.

 

Die Ökumenische Initiative Werther, der Ev. Kirchenkreis  Halle und die Diakonie in Halle laden Sie herzlich ein zum

 

 

Fachtag „ Flüchtlingsarbeit war gestern – was kommt morgen?“ Veränderungen und Herausforderungen für Ehren- und Hauptamtliche in der Flüchtlingsarbeit

 

am Freitag, den 28.09.2018 von 9:30 – 15:30 Uhr in Werther. Weiterlesen

Schulungsreihe in Holte-Stukenbrock: Engagement in der Flüchtlingsarbeit

Liebe Engagierten in der Flüchtlingsarbeit,

nach den Sommerferien steht eine interessante Schulungsreihe in Schloß Holte-Stukenbrock an, auf die ich Sie mit dieser Mail aufmerksam machen möchte.
Um Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit zu unterstützen, veranstaltet der Flüchtlingsrat Nordrhein-Westfalen drei Workshops bzw. Seminare zu drei unterschiedlichen Themen:

Am Donnerstag, den 06.09.2018, findet von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr das „Basis-Seminar Asylrecht“ mit Annalisa Mattei vom Flüchtlingsrat NRW als Referentin statt.
Am Montag, den 08.10.2018, wiederum von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr, hält Dipl. Psychologin Irmgard Weishaupt einen Workshop zum „Traumasensiblen Umgang mit Flüchtlingen„.
Am Montag, den 05.11.2018, von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr, wird das Kölner Theaterduo „ZuvielCourage“ mit einem interaktiven Workshop zu „Argumentationen gegen Stammtischparolen“ Grundregeln der Zivilcourage vermitteln. Weiterlesen

Informationsabend für Freiwillige zum Thema „Umgang mit traumatisierten geflüchteten Menschen und interkulturelle Herausforderungen im Ehrenamt“

Liebe Kolleg*innen,

Liebe Freiwillige,

Liebe Interessierte,

 

gerne möchten wir auf den am Dienstag, 26.06.2018 von 17:00 Uhr- 19:00 Uhr stattfindenden Informationsabend für Freiwillige zum Thema „Umgang mit traumatisierten geflüchteten Menschen und interkulturelle Herausforderungen im Ehrenamt“ hinweisen.
Die Veranstaltung wird gemeinsam von der MOZAIK gGmbH und der Freiwilligenagentur Bielefeld e.V. angeboten und  soll Unterstützer*innen Handlungsempfehlungen für den Umgang mit traumatisierten Geflüchteten innerhalb ihres Engagements geben. Außerdem wird das Thema interkulturelle Kompetenz und kulturelle Sensibilität im Ehrenamt betrachtet.

 

Die Teilnahme an dem Informationsabend ist kostenlos. Anmeldungen (Anmeldefrist: 20.06.2018) und Informationen bei Freiwilligenagentur Bielefeld e. V. unter 0521-515678 oder info@freiwilligenagentur-bielefeld. Weitere Informationen, die sehr gerne an Interessierte weitergeleitet werden dürfen, entnehmen Sie gern dem Anhang. Weiterlesen