Medienpädagogik der Vielfalt – Qualifizierungs-Seminare und Methoden

Text/Angebot: Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK)

Digitale Medien und praktische Medienarbeit können auf vielfältige Art und Weise einen Beitrag für die Integrationsarbeit leisten: bei der gesellschaftlichen Teilhabe im Netz, beim Einstieg in das Ausbildungs- oder Berufsleben, zur Orientierung im neuen Lebensumfeld oder beim Spracherwerb. Doch Ehrenamtliche und Fachkräfte im Kontext der Integration sind selten hierfür qualifiziert: Das Projekt „Medienpädagogik der Vielfalt“ der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK) will das ändern und bietet dazu Methoden und Fortbildungen zur Unterstützung an. Angeboten werden die praxisnahen Seminare jeweils in Dortmund und in Bielefeld.

Dazu finden Sie anbei eine aktuelle Pressemitteilung und den Programmflyer.

Herzliche Grüße
Ihre GMK-Geschäftsstelle

 

Pressemitteilung
Bielefeld, 18.03.2019

Medienpädagogik der Vielfalt – Qualifizierungs-Seminare und Methoden

Angebot für Fachkräfte und Ehrenamtliche in der Zusammenarbeit mit jungen Erwachsenen mit Flucht- oder Migrationshintergrund – Fortbildungen in Dortmund und Bielefeld Weiterlesen

Workshop für Freiwillige „Patenschaften gestalten. Familien begleiten“

Angebot: Freiwilligenagentur Bielefeld

Liebe Kolleg*innen,

Liebe Interessierte,

gerne möchten wir auf den am Dienstag, 30.10.2018 von 16:00 Uhr- 19:00 Uhr stattfindenden Workshop für Freiwillige zum Thema „Patenschaften gestalten. Familien begleiten. Balance zwischen Hilfestellung und Selbstfürsorge finden.“ hinweisen und freuen über eine Bekanntmachung und Weiterleitung an Interessierte.

Der praxisorientierte Workshop gibt freiwillig engagierten Menschen Anregungen zur Beziehungsgestaltung in Patenschaften und im Umgang mit Veränderungen in der Begleitung von Menschen und ihren Familien.

Die Teilnahme ist kostenlos, Weiterlesen

Einladung Fachtag Flüchtlingsarbeit war gestern – was kommt morgen?

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

von der „Willkommens- zur Abschiebekultur“ – diese Schlagworte beschrieben viel von dem, was sich sowohl politisch, als auch gesellschaftlich in Bezug auf das Leben geflüchteter Menschen in Deutschland verändert hat.

 

Ehren- und hauptamtliche Flüchtlingsbegleiter*innen erleben diese Veränderungen konkret im Alltag mit Geflüchteten und stehen vor besonderen Herausforderungen im Umgang damit.

 

Die Ökumenische Initiative Werther, der Ev. Kirchenkreis  Halle und die Diakonie in Halle laden Sie herzlich ein zum

 

 

Fachtag „ Flüchtlingsarbeit war gestern – was kommt morgen?“ Veränderungen und Herausforderungen für Ehren- und Hauptamtliche in der Flüchtlingsarbeit

 

am Freitag, den 28.09.2018 von 9:30 – 15:30 Uhr in Werther. Weiterlesen

Schulungsreihe in Holte-Stukenbrock: Engagement in der Flüchtlingsarbeit

Liebe Engagierten in der Flüchtlingsarbeit,

nach den Sommerferien steht eine interessante Schulungsreihe in Schloß Holte-Stukenbrock an, auf die ich Sie mit dieser Mail aufmerksam machen möchte.
Um Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit zu unterstützen, veranstaltet der Flüchtlingsrat Nordrhein-Westfalen drei Workshops bzw. Seminare zu drei unterschiedlichen Themen:

Am Donnerstag, den 06.09.2018, findet von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr das „Basis-Seminar Asylrecht“ mit Annalisa Mattei vom Flüchtlingsrat NRW als Referentin statt.
Am Montag, den 08.10.2018, wiederum von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr, hält Dipl. Psychologin Irmgard Weishaupt einen Workshop zum „Traumasensiblen Umgang mit Flüchtlingen„.
Am Montag, den 05.11.2018, von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr, wird das Kölner Theaterduo „ZuvielCourage“ mit einem interaktiven Workshop zu „Argumentationen gegen Stammtischparolen“ Grundregeln der Zivilcourage vermitteln. Weiterlesen

Informationsabend für Freiwillige zum Thema „Umgang mit traumatisierten geflüchteten Menschen und interkulturelle Herausforderungen im Ehrenamt“

Liebe Kolleg*innen,

Liebe Freiwillige,

Liebe Interessierte,

 

gerne möchten wir auf den am Dienstag, 26.06.2018 von 17:00 Uhr- 19:00 Uhr stattfindenden Informationsabend für Freiwillige zum Thema „Umgang mit traumatisierten geflüchteten Menschen und interkulturelle Herausforderungen im Ehrenamt“ hinweisen.
Die Veranstaltung wird gemeinsam von der MOZAIK gGmbH und der Freiwilligenagentur Bielefeld e.V. angeboten und  soll Unterstützer*innen Handlungsempfehlungen für den Umgang mit traumatisierten Geflüchteten innerhalb ihres Engagements geben. Außerdem wird das Thema interkulturelle Kompetenz und kulturelle Sensibilität im Ehrenamt betrachtet.

 

Die Teilnahme an dem Informationsabend ist kostenlos. Anmeldungen (Anmeldefrist: 20.06.2018) und Informationen bei Freiwilligenagentur Bielefeld e. V. unter 0521-515678 oder info@freiwilligenagentur-bielefeld. Weitere Informationen, die sehr gerne an Interessierte weitergeleitet werden dürfen, entnehmen Sie gern dem Anhang. Weiterlesen

Schulungen für Ehrenamtliche, die mit geflüchteten Frauen und Mädchen arbeiten

Ab Juni starten Schulungen für Ehrenamtliche, die mit geflüchteten Frauen und Mädchen arbeiten.Wir möchten Sie bitten, diese Information über Ihre Verteiler weiterzuleiten.

Unter dem Titel „Mehr wissen, besser helfen!“ finden sich Veranstaltungen mit Informationen zur Situation gewaltbetroffener Frauen und Mädchen, zu Unterstützungsmöglichkeiten und Kurse zum Thema Stressbewältigung und Selbstfürsorge.

Das Feministische Netzwerk Bielefeld bietet diese Schulungsreihe mit Unterstützung des Integrationsministerium NRW im Rahmen des Förderprogrammes Komm-An NRW  an. Die Schulungen sind für Teilnehmende kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weiterlesen